hsdw - BAU München - HIRT swiss descending windows AG

Grosses Publikumsecho:
HIRT an der BAU München

Über 250’000 Besucher kamen im Januar 2017 zur BAU München, knapp ein Drittel davon waren internationale Gäste. Die BAU ist damit unbestritten die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme – und war in diesem Jahr die grosse Bühne für den ersten Auftritt von HIRT swiss descending windows. Die Präsentation der Senkfront erregte Aufsehen.

Stefan Hirt, Firmeninhaber und treibende Kraft bei der Produktentwicklung, zieht zufrieden Bilanz: «Die Senkfront hat das Publikum an der BAU begeistert. Darauf sind wir sehr stolz. Wir hatten vom ersten Messetag an viele und wirklich interessierte Besucher bei uns am Stand.»

Die BAU ist ein wichtiger Impulsgeber für die Branche. Das war der Auslöser für den Entscheid bei HIRT, an der BAU München 2017 mit einem zweistöckigen Stand die Senkfront einem anspruchsvollen internationalen Publikum vorzustellen. Der Erfolg gibt den Verantwortlichen recht. Die einzigartige Raumöffnung mit HIRT swiss descending windows wurde mit einer 1:1 Live-Präsentation in der Messehalle fassbar. Renommierte Architekten holten sich Informationen aus erster Hand, in welchen Dimensionen und Materialisierungen Senktfronten realisiert werden können. Delegationen der HIRT-Vertriebspartner aus Australien und den Vereinigten Arabischen Emiraten besuchten den Stand. Bauherren liessen sich inspirieren. Für Stefan Hirt haben auch die Gespräche mit potenziellen Vertriebspartnern in weiteren Ländern, darunter Israel und Brasilien, ein wesentlichen Anteil an der Erfolgsbilanz. Das 5-köpfige Team am Stand von HIRT swiss descending windows konnte zahlreiche neue Kontakte knüpfen, aus denen konkrete Projektanfragen resultierten. Auch einen Abschluss gab es live: Gerhard Gerstenmayer, offizieller Vertriebspartner Deutschland, begrüsste den Verantwortlichen von Medicke Metallbau zur Vertragsunterzeichnung für einen Auftrag in Berlin.