hsdw - Unternehmen - HIRT swiss descending windows AG

Stolze Macher und ihr einzigartiges Produkt

HIRT swiss descending windows sind der Superlativ in der Raumöffnung. Die Macher, die die weltweit einzigartigen Senkfronten in der Schweiz produzieren, haben viel Erfahrung und fundiertes Fachwissen im Metallbau.

Es ist ein kleines Team mit grossem Qualitätsbewusstsein, das Firmengründer und Inhaber Stefan Hirt führt.

HIRT swiss descending windows funktionieren an allen Orten in allen Klimagebieten. Sie versenken sanft und lautlos tonnenschwere Fronten aus Glas und anderen Materialien. Es gibt kein anderes Produkt auf dem Markt, dass das kann. Natürlich ist die Senkfront CE-geprüft und hat erstklassige Dichtewerte. In dieser Funktionalität steckt leidenschaftliche Arbeit, die HIRT swiss descending windows zum exklusiven top Produkt machen, das Kunden auf der ganzen Welt lieben. Für Zufriedenheit sorgen auch die internationalen Vertriebspartner. Es sind immer versierte und gut geschulte Fachleute, die den Einbau von HIRT swiss descending windows vor Ort begleiten.

Das Fenster wurde perfektioniert.

Aus kleinen Öffnungen, die zum Schutz vor der Witterung mit Häuten, Pergament oder Stoff bespannt waren, wurden im 20. Jahrhundert grosse Flächen, die mit verglasten Flügeln geöffnet und verschlossen werden können. Und jetzt im 21. Jahrhundert ist der Blick weit und kompromisslos offen. In einem Exkurs zum Fenster wird auch auf Wikipedia die Raumöffnung beschrieben. «Ein Fenster ist eine Öffnung in der Wand eines Gebäudes und dient der Lichtzufuhr und der Aussicht. Mit Fenster bezeichnet man heute aber auch den Verschluss dieser Öffnung, in der Regel durch in einen Rahmen gefasstes Glas.» Interessant sind Herkunft und Bedeutung des Wortes in verschiedenen Sprachen. ‚Fenster’ ist eine Ableitung aus dem Lateinischen ‚fenestra’. Der englischen Begriff ‚window’ entwickelte sich aus dem Gotischen ‚windauga’, also ‚Windauge’. Althochdeutsch heisst die Entsprechung ‚augadoro’, Augentor. Begriffe, die viele Assoziationen anstossen, den Wunsch nach Aussicht, den Drang von Drinnen das Draussen zu erblicken, im Blick zu behalten, zu erleben.